Das Wichtigste ist natürlich, dass du dich in deinem Outfit wohl fühlst. Wenn du dir unsicher bist, besteht auf jeden Fall die Möglichkeit, mehrere Teile mitzubringen. Dann können wir dein Outfit gemeinsam zusammenstellen und schauen, was auf den Bildern am besten wirkt. Denk beim Packen am besten schon einmal daran, was gut miteinander kombiniert werden kann und spar nicht an Accessoires :)

 

Generell versuche ich mit meinen Bildern einen romantisch-natürlichen Stil zu verfolgen. Wenn du dementsprechend gekleidet sein möchtest, empfehle ich leicht fallende Stoffe und Spitze. Kleider und Röcke wirken meist femininer und diesem Stil entsprechender als Hosen. Wenn das gar nicht dein Ding sein sollte, wären leichte Blusen wohl die erste Wahl.

 Die Farben deiner Kleider ist natürlich auch sehr wichtig. Sie beeinflussen die ganze Bildstimmung und tragen maßgeblich dazu bei, ob ein Bild harmonisch wirkt. Vermeiden solltest du generell knallige und harte Farben. Dazu gehört auch schwarz.

Warme Farben, herbstliche Töne, Pastellfarben und Naturtöne passen dagegen wunderbar. Wenn du dir unsicher sein solltest, kann ich dir gerne weiterhelfen.

Sollte dein Shooting nicht alleine, sondern mit deinem Freund, deiner Freundin oder sogar mit einer ganzen Gruppe sein, achtet auf zusammenpassende Farben. Gemeint ist kein einheitlicher Partnerlook, sondern eher eine Farbpalette aus 3-4 zusammenpassenden Farben, nach der ihr euch richtet. Es soll nicht abgestimmt, aber trotzdem stimmig und harmonisch wirken. Wenn ihr in eurem Outfits ein gemustertes Teil habt, könnt ihr euch beispielsweise daran orientieren. Stellt euch einfach vor, ihr hättet nicht zwei seperate Outfits, sondern "ein großes gemeinsames" :)

 

Außerdem sollten eure Klamotten ca. dem gleichen Stil entsprechen (also nicht einer in Wollpulli und Jeans und der andere im luftigen Sommerkleidchen... naja, selbstredend, oder?)


  Auch bei der Verwendung von Requisiten oder bei besonderen Locations wird das Bild übrigens viel stimmiger, wenn die Umgebungsfarben sich in deinem Outfit wiederholen.

Achte bitte auch darauf, dass wirklich nur das zu sehen ist, was du hinterher auch auf den Bildern sehen möchtest. Von zu kurzen Kleidchen oder zu tiefen Ausschnitte würde ich persönlich abraten. Überlege auf jeden Fall vorher genau, wie du dich auf den Fotos hinterher sehen möchtest. Ich gebe mir größte Mühe, nicht unter Kleider oder in Ausschnitte zu fotografieren, aber bei manchen Kleidungsstücken ist das eben nahezu unmöglich ;)

Was Schminke angeht, so darfst du dich für Fotos auf jeden Fall etwas stärker schminken als sonst. Auch wenn du sonst gar keine Schminke trägst, rate ich zumindest, die Augen etwas zu betonen und eventuell auch kleine Unreinheiten und dunkle Stellen unter den Augen und an der Nase mit einem Conceiler, der etwas heller ist als dein Hautton, abzudecken. Mit Puder kannst du glänzende Haut auf den Bildern vermeiden. Die richtige Vorarbeit liefert hier definitiv ein schöneres Ergebnis als künstliche Nachbearbeitung.

Auch vor dem Shooting kannst du einiges für dich tun. Vermeide zu starke Sonneneinstrahlung (wer will schon Bilder mit Sonnenbrand ;) ), zu viel Süßkram (ich weiß, zu verlockend, aber Pickelalarm), trinke ausreichend und gönn dir vielleicht sogar einen Tag vor dem Shooting ein kleines Peeling. Augenbrauen in Form bringen und für schöne Finger- und Fußnägel sorgen nicht vergessen.